Vertrauensleute-Hirschkaefer-Forum
Vertrauensleute-Hirschkaefer.de

James Brown, „Godfather“ des Soul, gestorben

#1 von Uwe , 27.12.2006 09:47

James Brown, der "Godfather" des Soul ist am Heilig Abend an den folgen einer Lungenentzündung gestorben.

Der amerikanische Soul-Sänger James Brown ist im Alter von 73 Jahren gestorben. Brown wurde am Sonntag wegen einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert, wo er in der Nacht zum Montag verstarb. Brown galt als „Godfather of Soul“, der „Pate des Soul“. Zusammen mit Elvis Presley, Bob Dylan und anderen hat er die Musik der vergangenen 50 Jahre maßgeblich geprägt. Millionen Fans einer ganzen Generation haben ihn verehrt. Viele Popsänger haben ihm nachgeeifert oder versucht, ihn zu kopieren.

Er galt als einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts. Hits wie „Out of Sight“, „Sex Machine“, „I Got You (I Feel Good)“ und „Living In America“ stammten von ihm.

Für „Papa's Got a Brand New Bag“ und „Living In America“ wurde er mit einem Grammy geehrt. 1992 erhielt er diese Auszeichnung noch einmal für sein Lebenswerk.

Seine Spitznamen waren unter anderem „Soul Brother Number One“, „The Hardest Working Man in Show Business“ und „Mr. Dynamite“.

Mit James Brown verliert die Welt einen der schillernsten Musiker des vergangenen Jahrhunderts. Für mich steht aber fest, James Brown wird als Musiklegende in vielen Köpfen weiterleben. R.I.P.


Bis denne denn
Uwe

Erwarte nichts, und rechne mit allem ...


Uwe  
Uwe
Admin
Beiträge: 310
Registriert am: 12.11.2006


RE: James Brown, „Godfather“ des Soul, gestorben

#2 von Night-Rod ( Gast ) , 12.02.2007 13:11

Hallo Peoplez,

Hatte der gute alte James Brown sich den Titel "Godfather" nicht selbst gegeben?

Ansonsten ist es zwar nicht ganz meine Musikrichtung, was er gespielt hat, habe ihn aber zwischendurch mal ganz gern gehört.
Schade, das er uns schon verlassen hat. Seine Musik war wirklich großformatig.


Immer schön gerade bleiben, wenn nicht - viel Spaß

Night-Rod

RE: James Brown, „Godfather“ des Soul, gestorben

#3 von Patriarch ( gelöscht ) , 13.02.2007 06:52

Hello Night Rod

willkommen im Club.auch ich bin nicht gerade ein Super-fan v. J.Brown,jedoch muss ich sagen sein musikalisches
Lebenswerk hat schon etwas.
Was hörst du denn gern?
Welche Richtung?
Jou never walk alone

Patriarch

RE: James Brown, „Godfather“ des Soul, gestorben

#4 von Night-Rod ( Gast ) , 25.02.2007 12:50

High Patriarch,

um Deine Frage Was hörst du denn gern?
Welche Richtung?
zu beantworten, ich höre gern schwermetallisches, zum Beispiel von Zeppelin, Purple, AC-DC, Ramones und so.
Das ich hin und wieder mal souliges höre, stammt noch aus der guten alten Vinyl-Zeit. Aus der habe ich noch ein paar Scheiben von Steve Wonder, James Brown und dem unvergessenen Ray Charles.

Patriarch, wie siehts mit Deinem Musikgeschmack aus


Immer schön gerade bleiben, wenn nicht - viel Spaß

Night-Rod
zuletzt bearbeitet 25.02.2007 12:51 | Top

RE: James Brown, „Godfather“ des Soul, gestorben

#5 von Patriarch ( gelöscht ) , 26.02.2007 07:24

Hallo Night Rod

bin ja schon schlappe 60 Frühlinge...Mein Musikgeschmack geht über Jazz,Soul,Rock und natürlich
Country aber auch deutsche Liedermacher haben es mir angetan.
Z.B. Andreas Vollenweider,natürlich Areth Franklin.Ray Charles oder Jonny Cash bzw.Jimmi Dale Gilmor und Klaus Hoffmann. Ein ganz kleiner Ausschnitt...
Habe eine relativ grosse CD-Sammlung,verbunden mit einer ordentlichen High-End-Anlage.
We3nn Du etwas brauchst an Musik, wende Dich vertrauensvoll an mich.
Jou never walk alone

Patriarch

   

Jetzt ist´s raus! 3,6 Prozent plus Einmalz
Guten Rutsch!

Banner

Zurück zur Website der Vertrauensleute-Hirschkäfer

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor