Vertrauensleute-Hirschkaefer-Forum
Vertrauensleute-Hirschkaefer.de

Umfrage: Was hälst Du vom Tarifabschluss?

2
66,7%
0
0%
1
33,3%
Die Umfrage ist beendet.

Jetzt ist´s raus! 3,6 Prozent plus Einmalzahlung

#1 von Uwe , 08.03.2007 19:04

Hi Folks,
dies hier flatterte mir gerade per Emil (soll E-Mail heissen, Sledge) rein

Chemische Industrie / Tarifrunde 2007 / Abschluss

3,6 Prozent höhere Entgelte
plus 0,7 Prozent Einmalzahlung
plus 70 Euro Pauschalbetrag
Fortsetzung der Ausbildungsoffensive


Lahnstein (8. März). Die Entgelte in der chemischen Industrie steigen um 3,6
Prozent. Zudem erhalten die 550.000 Beschäftigten eine Einmalzahlung von 0,7
Prozent und eine Pauschalzahlung von 70 Euro (Auszubildende 20 Euro). Weiter
haben sich IG BCE und Chemie-Arbeitgeber darauf verständigt, die
Ausbildungsoffensive fortzusetzen. Dieses Tarifpaket wurde in der zweiten
bundesweiten Verhandlungsrunde geschnürt.

IG-BCE-Verhandlungsführer Werner Bischoff: „Prozentzahl und Einmalzahlung
ergeben ein Einkommensplus von 4,3 Prozent. Das ist in Ordnung, das ist ein
anständiger Kompromiss. Das Ergebnis entspricht der Branchenlage, auch die
Belange der weniger gut verdienenden Unternehmen sind dabei berücksichtigt. Die
Arbeitgeber haben sich deutlich bewegt, dies ist sicherlich auch auf die
massiven Proteste in den Betrieben zurückzuführen. Es ist gut, dass wir die
gemeinsamen Anstrengungen in der Ausbildungsfrage auf einem sehr hohen Niveau
fortsetzen. 2007 und 2008 werden für das erste Ausbildungsjahr insgesamt 16.800
Ausbildungsplätze angeboten. Arbeitgeberverband und IG BCE werden damit ihrer
gesellschaftlichen Verantwortung gerecht.“

Die Vereinbarungen im Einzelnen:

Einkommen
Der neue Tarifvertrag läuft über 14 Monate. Für den ersten Monate wird ein
Pauschalbetrag von einheitlich 70 Euro (Auszubildende 20 Euro) gezahlt.
Anschließend werden die Entgelte und Ausbildungsvergütungen für 13 Monate um 3,6
Prozent angehoben. Außerdem erhalten die Beschäftigten eine Einmalzahlung in
Höhe von 0,7 Prozent eines Monatsentgelts multipliziert mit 13.


Die Vertragslaufzeit beginnt regional unterschiedlich: In den Tarifbezirken
Rheinland-Pfalz, Nordrhein und Hessen rückwirkend zum 1. Januar, es folgen
Westfalen, Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen/Bremen,
Schleswig-Holstein/Hamburg, Nordost und Berlin zum 1. Februar, sowie das
Saarland zum 1. März.

Die Einmalzahlung von 0,7 Prozent wird spätestens zum 30. Juni 2007wirksam, der
Auszahlungstermin kann jedoch auch vorgezogen werden. Es gilt eine
Öffnungsklausel. Unternehmen in einer wirtschaftlichen schwierigen Lage können
den Betrag senken oder ganz aussetzen. Voraussetzung ist die Zustimmung der
Betriebsräte.


Zukunft durch Ausbildung

IG BCE und Chemie-Arbeitgeber setzen ihre gemeinsamen Anstrengungen in der
Ausbildungsfrage fort. Der 2003 geschlossene Tarifvertrag „Zukunft durch
Ausbildung“ wird bis 2010 fortgeschrieben. Damit werden 2007 und 2008 für das
erste Ausbildungsjahr insgesamt 16.800 Ausbildungsplätze angeboten. Die
Ausbildungsplatzzahlen für die Jahre 2009 und 2010 werden im Rahmen der
Tarifverhandlungen festgelegt.

IG BCE und Chemie-Arbeitgeber hatten 2003 vereinbart, das
Ausbildungsplatzangebot bis 2007 stufenweise um 7 Prozent zu erhöhen. Die
vereinbarten Zielzahlen wurden nicht nur eingehalten, sondern übertroffen. Aus
dem Tarifvertrag „Zukunft durch Ausbildung“ ist eine Erfolgsstory geworden.

IG-BCE-Verhandlungsführer Werner Bischoff: „Vom kommenden Jahr an wird die Zahl
der Schulabgänger deutlich sinken. Vor diesem Hintergrund ist es ein Erfolg,
wenn wir das jetzt erreichte hohe Ausbildungsplatzniveau in der chemischen
Industrie stabilisieren. Es kommt jetzt insbesondere darauf an, die Zahl der
ausbildenden Betriebe zu erhöhen. Die Fortschreibung des Tarifvertrags ist ein
klares Signal, die jungen Leute haben in der chemischen Industrie gute
Perspektiven. Wir leisten zugleich einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der
Branche.“



Also mal ehrlich, 3,6 % plus Einmalzahlahlung sind zwar nicht die Welt, aber bei einer Forderung von 4 - 4,5 % ist das Ziel doch schon so gut wie erreicht.

Was meint ihr ? - Sollen wir mit Sekt oder Selters auf den Tarifabschluss anstossen?


Bis denne denn
Uwe

Erwarte nichts, und rechne mit allem ...

Uwe  
Uwe
Admin
Beiträge: 310
Registriert am: 12.11.2006


RE: Jetzt ist´s raus! 3,6 Prozent plus Einmalzahlung

#2 von Patriarch ( gelöscht ) , 12.03.2007 12:32

Hallo Kolleginnen und Kollegen

Was für eine Frage Sekt oder Selters.Natürlich ist der Tarifabschluss ok.
Kohlemässig natürlich. Tarifwerk Zukunft durch Ausbildung bis 2010 verlängert super.
Wir sollten nun gemeinsam darüber nachdenken,wie es uns gemeinsam gelingt den 2b MTV Chemie Langzeitkonten
zu neueem Leben bei VSM zu erwecken.Einbringungsmöglichkeiten bis zu 10%vom tariflichen Jahresentgelts.
Dann besteht die Möglichkeit,dass unsere jüngeren Kolleginnen und Kollegen vielleicht doch nicht bis 67 Jahre
schaffen brauchen.
Ich weiss...müssen wie ich schon sagte ja nicht 10% sein.
Mit freundlichen Grüssen

Patriarch

Patriarch

   

Altersstruktur
James Brown, „Godfather“ des Soul, g

Banner

Zurück zur Website der Vertrauensleute-Hirschkäfer

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor