Vertrauensleute-Hirschkaefer-Forum
Vertrauensleute-Hirschkaefer.de

Umfrage: Wie siehst Du das?

Es kann nur eine Antwortmöglichkeiten gewählt werden!

0
0%
0
0%
2
100%
0
0%
Sie haben entweder bereits abgestimmt, oder Sie haben nicht die nötigen Rechte, um an dieser Umfrage teilzunehmen.
3 Mitglieder haben an der Abstimmung teilgenommen.

Kohle für Auskünfte beim Finanzamt

#1 von Uwe , 20.11.2006 14:04

Das hab ich gerade auf \"http://www.welt.de\" gelesen:

In Antwort auf:
Berlin - Dort heißt es: „Für die Bearbeitung von Anträgen auf Erteilung einer verbindlichen Auskunft“, sollen die Finanzämter Gebühren nehmen. Abgerechnet werden soll nach dem so genannten „Gegenstandswert“ – also dem Wert, die die Auskunft für den Steuerzahler hat. Alternativ können die Finanzbeamten auch eine Zeitgebühr in Höhe von 50 Euro je angefangene halbe Stunde erheben.

Undabhängig von der Abrechnungsmethode muss der Steuerzahler jedoch mindestens 100 Euro zahlen. Lediglich unverbindliche Auskünfte der Finanzbeamten aus denen sich kein Rechtsanpruch herleiten läßt, sollen künftig gebührenfrei bleiben.


Sollte dies tatsächlich Gesetz werden, wäre das eine unverschämtheit.

Wir (Steuerzahler) werden ja wohl noch nicht genug zur Kasse gebeten




Uwe  
Uwe
Admin
Beiträge: 310
Registriert am: 12.11.2006


RE: Kohle für Auskünfte beim Finanzamt

#2 von Night-Rod ( Gast ) , 21.11.2006 13:38

Wahrscheinlich sollen dadurch die Anträge auf Erteilung eines Antragsformulars finanziert werden.

Es grüsst
Euch Night


Night-Rod

   

Unser neuer Mitdenker-Shop

Banner

Zurück zur Website der Vertrauensleute-Hirschkäfer

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor